151. Vollversammlung

Am Samstag, den 29. Februar fand die 151. Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mattighofen statt.

 

Nach der Eröffnung durch HBI Roman Vorreiter folgte ein Totengedenken. Dieses Jahr wurde vor allem an die verstorbenen Kameraden Georg Gärtner und Franz Kalischko (Partnerfeuerwehr FF Ittling) gedacht.

 

Der Schriftführer AW Thomas Gamperer und der Kassenführer AW Harald Daxner berichteten über das vergangene Jahr.

50 Technische sowie 19 Brandeinsätze wurden 2019 bewältigt und zahlreiche Stunden für Übungen, Schulungen, Jugendarbeit und Ausrückungen aufgewendet.

 

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser konnte die Feuerwehr-Dienstmedaille für 40-jährige Mitgliedschaft an E-BI Josef Adlmaninger überreichen.

Über eine Beförderung durfte sich HBM Erich Zenz und FM Lisa Straßhofer freuen.

 

Der Rückblick der Feuerwehrjugend durch HBI Roman Vorreiter zeigte wieder mit wie viel Engagement die Jugend dabei ist. Erfreulicherweise darf sich die Jugendgruppe über einen neuen Jugendbetreuer HBM Erich Zenz freuen. Unterstützt wird er dabei vom Jugendhelfer OFM Peter Jesenko.

 

Im Anschluss gab uns Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser einen Einblick in die Neuigkeiten im Bezirk und eine Vorschau über das neue Jahr.

Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer sprach auch weiterhin die Unterstützung der Stadtgemeinde aus und lobte das Kommando sowie die Kameraden für die hervorragende Arbeit. Chefinspektor Wolfgang Handke erläuterte unter anderem die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei. Im Anschluss bedankten sich Vizebürgermeister Günter Sieberer sowie Stadtrat Daniel Lang in ihren Ansprachen. Gemeinderat Johann Zehner (LFM) bedankte sich ebenfalls für die starke Leistung der Feuerwehr und überreichte im Anschluss ganz überraschend den Kids der Jugendfeuerwehr eine großzügige Spende.

 

Den ausführlichen Jahresbericht der Feuerwehr Mattighofen finden alle Mattighofner ab 10. März in ihrem Briefkasten, sowie in Kürze hier zum Downloaden.

Zurück