Sandsackabfüllmaschine für Hochwassereinsätze

Um für künftige Hochwasserkatastrophen in Mattighofen gewappnet zu sein, übergab Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer am Donnerstag dem 06. August an den Kommandanten der Feuerwehr Mattighofen, HBI Roman Vorreiter, eine neue MAMMUT-Sandsackabfüllmaschine Typ AFM 150-5S.

Das nächste Hochwasser kommt bestimmt, die verbauten Flächen im Stadtgebiet werden immer mehr und somit hat das Wasser immer weniger freie Fläche um zu versickern. Heftige Platz- und Dauerregen kommen immer öfter vor und so ist es eine sehr wichtige Investition in den Katastrophenschutz für die Gemeindebürger/innen von Mattighofen, so Kommandant Roman Vorreiter.

Mit dieser Abfüllmaschine, die mit der Zapfwelle eines Traktors sowie auch mit einem zusätzlichen Elektromotor betrieben werden kann, können über die fünf Auslässe bis zu 3000 Sandsäcke in der Stunde abgefüllt und somit im Ernstfall schnell mit Hilfe reagiert werden.

Für den Ankauf wurde seitens der Feuerwehr Mattighofen eine Eigenleistung von € 3000,- erbracht, die aus Einnahmen von Spenden der Fa. KTM Fahrrad GmbH bzw. von Spenden unterstützender Mitglieder (Jahresbericht) stammen, den Rest der Kosten übernahm dankenswerterweise die Stadtgemeinde Mattighofen.

Angekauft wurde die Maschine natürlich regional bei der Fa. Lagerhaus Werkstätte & Verkauf in Mattighofen und produziert ebenfalls im Innviertel, im nahegelegenen Gurten bei der Firma MAMMMUT!

Kommandant Roman Vorreiter bedankte sich sehr herzlich beim anwesenden Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer und bei der Obfrau des Feuerwehrausschusses, Frau Gerlinde Mühlhofer, sowie bei allen Gemeinde- und Stadträten die einstimmig für die Beschaffung dieser Maschine zugestimmt und immer ein offenes Ohr für die Anliegen der FF-Mattighofen haben.

 

Am Bild: HFM Johann Fessl (Bauhof & FF), E-ABI Martin Greil, Lagerhaus Werkstattleiter Josef Adlmaninger, Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer, Kommandant HBI Roman Vorreiter, Stadträtin des Feuerwehrausschuss Gerlinde Mühlhofer

 

Zurück