28.09.2020 Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Einsatzart: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
Einsatzort: Pfaffstätt
Fahrzeuge: RLF, LFB
Mannschaft: 15
Einsatzleiter: HBI Roman Vorreiter
Einsatzdatum, Einsatzdauer: 28.09.2020 15:29-16:58 Uhr
Weitere Einsatzkräfte: FF Pfaffstätt, FF Schalchen, Polizei, Hubschrauber Europa 3, Rotes Kreuz, Notarzt, Polizei, Abschleppunternehmen

BERICHT

Gerade fünf Minuten nach dem Einrücken von einem Verkehrsunfall in Wagenham, wurde am Montag, dem 28. September  die Feuerwehr Mattighofen gemeinsam mit den Feuerwehren Pfaffstätt und Schalchen um 15:29 Uhr abermals zu einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmte Personen“ nach Pfaffstätt in den Ortsteil Kugelberg alarmiert.
 
Aus noch unbekannter Ursache kollidierte in einer lang gezogenen Kurve ein PKW mit einem LKW, wobei der Zusammenprall so heftig war, dass der gesamte Motorblock aus dem PKW gerissen wurde.
 
Alle vier Insassen des PKWs, sowie der Fahrer des LKWs konnten ohne Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes aus den Unfallfahrzeugen befreit werden.
 
Nach der Erstversorgung wurden drei Verletzte mit den Rettungsfahrzeugen, sowie eine verletzte Person mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert.
 
Die Kameraden der Feuerwehr Mattighofen und Pfaffstätt kümmerten sich in der Erstphase um die Verletzten, sicherten die Einsatzstelle ab, banden die auslaufenden Betriebsmittel mittels Ölbindemittel und richteten gemeinsam mit der FF-Schalchen eine weiträumige Umleitung für den Straßenverkehr ein.
 
Die Feuerwehr Mattighofen, die mit drei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz stand, konnte nach 1,5 Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
 
Nach dem Abtransport des LKWs sowie des PKWs und dem Reinigen der Fahrbahn konnte die FF-Pfaffstätt um 20:00 Uhr den Einsatz ebenfalls beenden.
 
Danke an dieser Stelle der FF-Pfaffstätt, FF-Schalchen, Polizei und dem Rettungsdienst für die gute Zusammenarbeit.
 
Fotos: Manfred Fesl

Zurück