12.05.2018 Branddienstleistungsabzeichen Bronze

Die Feuerwehr Mattighofen absolvierte als erste Feuerwehr im Bezirk Braunau am Samstag, den 12. Mai, um 08.00 Uhr im Zuge der erweiterten Bewerterausbildung die Branddienstleistungsprüfung in Bronze. Neun Kameraden der Feuerwehr stellten  sich der Leistungsprüfung, wo am Beginn die Gerätekunde auf dem Programm stand. Bei dieser Station müssen alle Ausrüstungsgegenstände im Fahrzeug bei geschlossenem Geräteraum gefunden werden. Im Anschluss zieht der Gruppenkommandant aus drei verschiedenen Brandszenarien  ein Brandgeschehen und nach durchgeführter Lageerkundung gibt er der Löschgruppe den Entwicklungsbefehl   bzw. nach der weiteren Erkundung dem Angriffstrupp einen Angriffsbefehl, um die Brandbekämpfung durchzuführen. Dieser Löschangriff muss je nach Szenarium in einer gewissen Zeitspann erledigt werden.

Diese Leistungsprüfung ist eine zusätzliche Ausbildung für den Einsatzleiter und der Löschgruppe, wo auf das praktische, zügige Arbeiten, Lageerkundung, Befehlsgebung und Gerätekunde sehr viel wert gelegt wird.

Der Hauptbewerter HAW Mario, Grabner mit seinen drei Bewertern BR Erich Forsthofer, OAW Christian Barhammmer und OAW Manuel Rachbauer konnten nach erfolgreicher Absolvierung der Branddienstleistungsprüfung den Kameraden das Abzeichen in Bronze überreichen, auch unser geschätzter Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser gratulierte der Mannschaft.

Die Feuerwehr Mattighofen bedankt sich auch recht herzlich bei der Firma KTM Fahrrad für die Bereitstellung des Firmengeländes, wo das Training und die Abnahme der Leistungsprüfung stattfand bzw. beim Brandschutzbeauftragten Erich Zenz, der uns den Zutritt zum Firmengelände immer ermöglichte.

 

Auch Dank und Anerkennung an OAW Christian Barhammer, der viel Zeit opferte und uns optimal für die Leistungsprüfung vorbereitet hat.

 

 

 

Zurück