Hochvoltschulung des ARBÖ für 36 Kameraden der Feuerwehr

Am Freitag, den 29. November fand im Feuerwehrhaus Mattighofen eine Spezialschulung über Elektrofahrzeuge statt, an der gesamt 36 Kameraden der Feuerwehr Mattighofen, Munderfing und Schalchen teilnahmen.


Die steigende Anzahl an modernen Elektrofahrzeugen im Straßenverkehr stellt gerade für die Einsatzkräfte eine Reihe von neuen Gefahren und Herausforderungen dar.


Exklusiv für Feuerwehren bietet der ARBÖ Oberösterreich Schulungen und Seminare zum Thema "Sicheres Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen" an.


Diese so genannte HV1-Hochvolt Schulung setzte sich aus einem Vortrag  und durch einer praktischen und detaillierten Erklärung an einem Elektrofahrzeug zusammen.


Wesentliche Punkte des Vortrags waren die sicherheitsrelevanten Grundlagen an Hochvolt Fahrzeugen sowie das Vorgehen am Unfallort, in Bezug auf den Selbstschutz, wobei der Vortragende Johannes Kremslehner dabei auf alle Details einging und sämtliche Teile eines solchen Fahrzeugs erklärte.


Vielen Dank an dieser Stelle an den ARBÖ-Oberösterreich, das für Einsatzkräfte in Oberösterreich diese  interessante Schulung angeboten wird, sowie an Johannes Kremslehner der diese Schulung  super gestaltete und alles verständlich an die Kameraden weitergeben konnte.

 

 

Zurück