ABLAUF EINER ALARMIERUNG

Seit ein paar Jahren werden die Oberösterreichischen Feuerwehren in digitaler Form alarmiert. Früher erfolgte dies in analoger Form. Wenn Sie die Notruf- Nummer 122 wählen, erreichen Sie direkt die Landeswarn- Zentrale OÖ, unter Feuerwehrleuten auch als Florian LFK bekannt.

Nachdem Sie Ihre Daten, das sind: WO Sie wohnen, WAS passiert ist, Wieviele verletzte Personen vor Ort sind, bekannt gegeben haben, führt der Diensthabende der Landeswarnzentrale OÖ. mit einem Knopfdruck die Alarmierung der örtlichen Feuerwehr, bzw. Feuerwehren, durch. Jetzt gehen die Einatzdaten in die örtliche Einsatzzentrale, wo unmittelbar der Pagerruf ausgelöst wird.

Zeitgleich bekommt der Feuerwehrmann einen automatischen Anruf der Landeswarnzentrale auf das Handy und die Sirene wird aktiviert. (drei mal 15 Sekunden). Jetzt kann jeder Feuerwehrmann, der in Besitz eines Pagers ist, die Einsatzdaten ablesen. (z.B.: VU mit eingeklemmter Person, Ort, Datum, und Uhrzeit) Die selben Daten scheinen auch in der Einsatzzentrale auf. Nun rückt die Feuerwehr aus. Denken Sie daran, je genauer und präziser die Angaben des Einsatzortes sind, desto schneller sind wir da.